Programm 2022
Die Schubertiade Dürnstein findet vom
21. bis 24. April 2022
im Stift Dürnstein statt.

Donnerstag, 21. April 2022, 19 Uhr

Till Fellner

Duoabend Till Fellner – Klavier und Viviane Hagner – Violine
"Schubert und Beethoven - die unvergessliche Zeit!"


Freitag, 22. April 2022, 19 Uhr

Lieder- und Ensembleabend mit Robert Holl & Freunden
"Auf dem Strom"


Samstag, 23. April 2022, 20 Uhr

Kammermusik-Abend in der Stiftskirche
Raimund Lissy und Philharmonische Freunde
"Schubert auf dem Weg zur großen Symphonie"
Vor dem Konzert, um 18.30 Uhr:
Vortrag Prof. Dr. Otto Biba


Sonntag, 24. April 2022, 11 Uhr

Matinee Robert Holl & David Lutz
"Du singst - und Sonnen leuchten, und Frühling ist uns nah."

Sonntag, 24. April 2022

LIEDMATINEE ROBERT HOLL & DAVID LUTZ
"Du singst - und Sonnen leuchten, und Frühling ist uns nah."

david_lutz_robert_holl_oktober_2021

11.00 UHR, STIFT DÜRNSTEIN

Liedmatinee mit Liedern von Franz Schubert

Ausführende:

Robert Holl – Bass
David Lutz – Klavier

Das Programm für die Matinee ist eine Art Entwicklungsgeschichte der Natur - aus dem Winter in den Frühling hinein: Der Winterabend D 938, aus dem Januar 1828 (Text von Leitner), Greisengesang D 778 (Rückert), Am Bach im Frühling D 361 (Schober), Minnelied D 429 (Hölty), Frühlingsglaube D 686 (Uhland), Im Frühling D 882 (Schulze), Geheimnis D 491 (Mayrhofer) und die große Ode Einsamkeit D 620 (Mayrhofer).

Einsamkeit ist eine 6-teilige Ode nach einem Text von Johann Mayrhofer, dem begabtesten und wichtigsten Dichter in Schuberts Freundeskreis - eine Entwicklungsgeschichte voller autobiographischer Elemente.
Am 3. August 1818 schrieb Schubert aus Zelez, wo er Musikmeister beim Grafen Esterházy war, an seinen Freund in Wien: „Mayrhofer´s ‚Einsamkeit‘ ist fertig, und wie ich glaube, so ist´s mein Bestes, was ich gemacht habe, denn ich war ja ohne Sorge.“

Robert Holl

Ab 10 Uhr stehen Kaffee und köstliche Wachauer Schoko-Safrancroissants bereit