Sehr geehrte Freunde der Schubertiade Dürnstein!

Leider müssen wir Sie davon in Kenntnis setzen, dass die Schubertiade Dürnstein zum geplanten Termin abgesagt werden muss!

Es ist eine Gebot der Stunde, auf Ihre und unser aller Gesundheit zu achten und kein Risiko einzugehen, damit wir Sie bei der nächsten Schubertiade gesund wieder begrüßen dürfen. Vielleicht gelingt eine Verschiebung auf Herbst, wovon wir Sie zeitgerecht informieren würden.

Sollten Sie bereits Karten erhalten und bezahlt haben, wird der Betrag in nächster Zeit rücküberwiesen. Bitte um etwas Geduld, da auch das Stadtamt derzeit weniger besetzt ist.

Wir wünschen Ihnen alles Gute in dieser außergewöhnlichen Situation und freuen uns auf ein Wiedersehen!

BGM Johann Riesenhuber                 Robert Holl

Programm 2020
Die Schubertiade Dürnstein findet heuer von 17.04. bis 19.04. 2020 im Stift Dürnstein statt.

Freitag, 17. April 2020, 19:00 Uhr


Ensemble-Abend
"An die ferne Geliebte"

Lieder und mehrstimmige Gesänge von Schubert und Beethoven

Mit Anja Mittermüller, Jan Petryka, Markus Miesenberger, Georg Klimbacher und Robert Holl – Gesang, David Lutz – Klavier

 

Samstag, 18. April 2020, 17:30 Uhr


Vortrag Prof. DDr. Otto Biba
"Beethoven und Schubert – mehr als Zeitgenossen"

Samstag, 18. April 2020, 19:00 Uhr

Till Fellner
Klavierabend
Schuberts letzte Sonaten

Till Fellner – Klavier


Sonntag, 19. April 2020, 11 Uhr


Liedmatinee Robert Holl
"Abschied von der Erde"

Lieder von Ludwig van Beethoven, Hans Pfitzner und Franz Schubert

Robert Holl – Gesang,
David Lutz – Klavier

Sonntag, 19. April 2020

Liedmatinee Robert Holl & David Lutz
"Abschied von der Erde"

holl_lutz_2020

11.00 UHR, STIFT DÜRNSTEIN

Liedmatinee mit Liedern von Beethoven, Pfitzner und Schubert

Ausführende:

Robert Holl – Bass
David Lutz – Klavier

"Gottheit, Du siehst herab auf mein Inneres"
(Heiligenstädter Testament – Beethoven)

Die Matinee unserer Schubertiade bekommt einen religiösen Inhalt mit dem Zyklus Op. 48 von Beethoven, sechs Lieder nach Texten von Gellert, danach gefolgt von dem Lied: „An die Hoffnung“, ebenfalls von Beethoven nach einem Text von Tiedge.

Anschließend möchten wir mit dem Lied „Abbitte“ des 250. Geburtsjahrs des großen Dichters Friedrich Hölderlin gedenken, der einer der größten Dichter der Weltliteratur war. Auch Hans Pfitzner, der Komponist dieses Liedes, feierte im letzten Jahr den 150. Geburtstag.
Selbstverständlich erklingen auch Schubertlieder auf Texte von Goethe
und zum Schluss das Melodram: „Abschied von der Erde“.
Robert Holl